top of page
  • AutorenbildJörg Stutzriem

Nützliche Energiespartipps für den Sommer.

Sonne, höhere Temperaturen und mehr Zeit an der frischen Luft. Nicht nur wir stellen uns auf die warme Jahreszeit ein - mit einigen Anpassungen an den Sommer und unseren Tipps können Sie auch eine Menge Energie sparen. Viele kleine Handgriffe summieren sich schnell und damit schonen Sie nicht nur Ihren Geldbeutel, sondern auch die Umwelt!

Fangen Sie zum Beispiel damit an, die Sonne voll auszunutzen. Profitieren Sie davon, dass es im Moment viele Stunden am Tag hell ist. Im besten Falle nutzen Sie das Tageslicht optimal aus und die Beleuchtung bleibt möglichst lange ausgeschaltet.

Öfter ausschalten kann man jetzt auch den Trockner. Nutzen Sie die höheren Temperaturen und hängen Sie Ihre Wäsche zum Trocknen auf. Achten Sie dabei aber auf den Feuchtigkeitsgehalt in Ihrer Wohnung und vermeiden Sie mit regelmäßigem Lüften eine mögliche Schimmelbildung, wenn Sie Ihre Wäsche drinnen trocknen möchten.




Passen Sie sich den hohen Temperaturen an.

Wenn die Außentemperaturen immer weiter steigen, kühlen auch die Wohnräume nicht mehr so schnell ab. Indem Sie die Thermostate beziehungsweise die Heiztemperatur für Ihr Zuhause ein oder zwei Grad herunterdrehen, verbraucht Ihre Heizung fünf bis fünfzehn Prozent weniger Energie. So sparen Sie selbstverständlich auch Heizkosten.

Solange die Heizung noch läuft, gilt es auch weiterhin intelligent zu lüften. Wenn Sie mehrmals am Tag für etwa fünf bis zehn Minuten die Fenster ganz öffnen, verlieren Sie weniger Wärme aus den Wohnräumen als beim Lüften über einen längeren Zeitraum mit gekippten Fenstern.

Auch mit den Heizkörpern in Ihrem Haus oder Ihrer Wohnung können Sie Heizkosten spürbar reduzieren. Mit einer regelmäßigen Entlüftung der Heizkörper durch einen Fachbetrieb sorgen Sie für die optimale Energieeffizienz. Durch nicht ordentlich entlüftete Heizungen können sich der Energiebedarf Ihrer Heizung und die Energiekosten um bis zu

15 % erhöhen.


Energie sparen mit modernen Heizsystemen.

Zum effizienten und sparsamen Heizen eignen sich auch moderne Heizsysteme wie zum Beispiel die neue modulierende Luft-Wasser-Wärmepumpe Logatherm WLW166i von Buderus. Sie nutzt umweltfreundlich die schon vorhandene Wärme aus der Luft für das Heizen von Innenräumen und ist bestens geeignet für den Einsatz in Ein- und Zweifamilienhäusern. Mit den sieben Leistungsgrößen der Außeneinheiten steht eine optimal abgestimmte Bandbreite zur Verfügung. Damit ist eine passende Systemlösung für den Neubau schnell gefunden. Außerdem ist die Logatherm WLW166i förderfähig und kostengünstig.

Sie möchten Ihr Heizsystem noch stromsparender betreiben? Die Logatherm WLW166i kann auch mit einem Photovoltaik-System kombiniert werden und den selbsterzeugten Photovoltaik-Strom für den Wärmepumpenbetrieb nutzen. Mit der bewährten Bedieneinheit Logamatic HMC310 gelingt die Steuerung ganz intuitiv.



Möchten Sie sich zu dem umfangreichen Angebot an Heizsystemen von Buderus beraten lassen? Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung und helfen Ihnen, das richtige Produkt für Ihre Anforderungen zu finden.


Quellen:

6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Heizkurve

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page